Indisches Desi-Mädchen Beim Harten Ficken In Der Muschi

0 Aufrufe
0%


schnell bitte genießen
vor zwei Nächten
Mein Wecker klingelte um 12:00 Uhr morgens und mein Wecker klingelte und ich stieg langsam aus dem Bett. Ich wollte gerade zur Arbeit gehen, als mein Mann aufwachte und sagte: Komm schnell her. Ich wusste, was das bedeutete. Er wollte Sex. Ich sagte nein, ich sei schon zu spät. Na, gib mir einen Kuss? OK.? Er zog seinen Penis heraus, als ich näher kam. Ich küsste ihre Lippen und ließ sie hängen. Ich verließ unser Schlafzimmer und sie schlief wieder ein. Ich ging zur Arbeit und kam dann nach Hause. Ich wollte ihr eine Freude machen, da sie sehr enttäuscht schien, als ich früher ging. Also zog ich mich aus, sobald ich den Raum betrat. Ich krabbelte über das Bett und stieß es dann an, damit es sich in die Mitte des Bettes bewegen konnte. Ich glitt in sein Boxer-Höschen und fing an, seinen Schwanz zu lutschen. Währenddessen fing ich an, seinen Schwanz zu lutschen und zu streicheln. Ich musste sie nicht nass machen, ich musste sie nur hart genug machen, um darauf zu reiten, weil meine Muschi immer nass war. Er fing an zu stöhnen. Sie wachte vollständig auf und fing dann an, meinen Kopf zu halten, als ich auf und ab schaukelte und meine Zunge um ihren Schaft rollte. Ich unterbrach es, dann bewegte er seine Hände und griff nach der vibrierenden Kugel aus dem Regal. Ich setzte mich rittlings auf seinen Schwanz, hielt ihn in meiner Hand und spreizte meine Lippen. Dann richtete ich es an meine bereits nasse Katze. Dann legte ich die Kugel zwischen uns und fing an. Ich schleife, um die richtige Stelle zu finden. Dann, meine beiden Hände auf seinen Schnäbeln, seine Hände auf meinen Hüften, und wir beide stöhnen, hebe und senke ich langsam meinen Körper. Wir haben das eine Weile fortgesetzt. Sein Schwanz pulsierte in meinem Loch, sein Stöhnen wurde lauter und ich wurde noch nasser. Ich rieb es fester an meiner nassen Katze und es machte ein rasselndes Geräusch. Komm schon, Baby, fing ich an zu stöhnen. Ich schalte die Vibration ein. Er stöhnt, dass ich abspritzen werde. Gimmie ur cum, stöhnte ich. Ich schlug ihn hart, kurz vor der Ejakulation. Ich drückte ihre Brustwarzen, sie platzten in mir. Ich stöhnte laut, warf meinen Kopf zurück und meine Wände packten deinen Schwanz, als ich hereinkam. Ich lehnte mich an sie, dann schnappte ich mir ihre Unterwäsche und fing das Sperma auf, das aus uns austrat, und säuberte uns. Dann sagte er danke, ich brauchte das. Und wir sind beide eingeschlafen.
Mitbewohnerinnen und ein Riemen
Andy: ?Hallo?
Hallo?
Andi: Was ist los?
Cindy: ?Es gibt nichts, was nur auf Spaß wartet?
Andy: ?oh, wen kann ich fragen?
Cindy: Wer kann das? Hehe?
Andy: ?hm… soll ich darüber nachdenken?
Cindy: Eine Augenbraue hochgezogen
Andy: Ich denke?Hmm?
Cindy: Ich sehe dir beim Denken zu
Andy: wird rot und lächelt
Cindy: ?Du hast süße Wangen?
Andy: ?oh danke? umarmt sie
Cindy: Nochmal Umarmungen
Andy: Küss deinen Hals, hehe?
Cindy: kichert leicht
Andi: Schon wieder?
Cindy: errötet
Andi: lächelt? Scheu?
Cindy: küsst sanft ihre Lippen
Andy: erwidert
Cindy: zieht
Andy: ?Geht es dir gut?
Cindy: Ja, mir geht es gut. Ich wollte einfach nichts anfangen.
Andi: Okay?
Cindy: Ich reibe meine Hand an deiner weichen blassen Haut
Andi: Erschrocken
Cindy: lächelt
Andi: Was??
Cindy: ?Nichts. Deine Haut ist so weich..? fuhr mit ihren Fingern über Andys Dekolleté
Andy: ?Hey, keine Berührung?
Cindy: stoppt, setzt den Kontakt mit Andys Haut fort
Andy: kichert? Nein?
Cindy: ?nein? lächelt
Andy: ja nein du kannst meine Brüste nicht haben?
Cindy: Aber sie sehen köstlich aus.
Andy: ?Nein, bitte tu das nicht.?
Nein? Wieso den??
Andy: ?weil sie erbärmlich sind?
Cindy: ?warum tun sie weh?
Andy: ?werden sie erwachsen?
Cindy: ?Sie fühlen sich besser, wenn du sie massierst, weißt du?
Andy: ?idk?
Cindy: Soll ich es dir zeigen?
Andy: Ja?
Cindy: Zieh dein Shirt aus, bitte?
Andy: Zieh mein Shirt aus, okay?
Cindy: Leg dich auf den Rücken
Andy: liegt auf dem Rücken auf dem Bett
Cindy: Sie nimmt ein Handtuch und macht es nass. Dann wirft er es in eine Tüte und stellt es in die Mikrowelle, bis es warm ist. Zieht es heraus, legt es auf eure nackten Brüste. Und lass die Wärme deine Brüste durchdringen
Andy: lächelnd? oh das fühlt sich gut an?
Cindy: Sie reibt langsam ihre Brüste und knetet sie wie Teig
Andy: wird rot
geht weiter
Andy: Stöhnen? Ist es einfach?
Cindy: Was??
Andy: ?Beruhige dich, es könnte mich anmachen.?
Cindy: Was?? Grinst, warum sollte dich gerade das anmachen?? Sie zog das Handtuch ab, rieb es dann fester und drückte ihre Brustwarzen zwischen meinen Fingern.
Andi: äh. mach das nicht?
Cindy: ?willst du mich auch wirklich?? Er tippt leicht mit meiner Zunge auf ihre Brustwarzen. ?Bitte sag mir.?
Andy: stöhnt ?Cindy..?
Cindy: drückt ihre Brüste und saugt an jeder ihrer Brustwarzen
Andy: Ach?
Cindy: ?hm.? hört auf? Ich dachte, du wolltest, dass ich aufhöre? ? Es saugt mehr, wenn ich meine Zunge benutze, während ich meine Brustwarze auf meinem Gaumen zerdrücke
Andi: Ach Ich tue es, aber es fühlt sich gut an.
Cindy: tauscht ihre Brustwarzen aus und fängt dann an, ihre Fotze an meinem Hintern zu reiben
{Telefon klingelt und Cindy hebt ab}
Cindy: Ich muss das holen. Ich bin gleich wieder da.?
Andi: Okay?
Cindy: Sie kam 10 Minuten später zurück. ?Du willst also fortfahren/?
Andy: ?wenn du willst?
Cindy: Nein. Es ist okay. Das müssen wir nicht machen.
Andi: Okay?
Cindy; seufzt
Andi: Was?
Cindy: Süßer Seufzer? Nichts….?
Ist es eine Lüge?
Cindy: ?etto…..vermisst du mich nicht?
Andy: Ja, das habe ich.
Cindy: Bist du sicher?
Andy: Ja sicher? Kuscheln nur mit BH und Shorts
Cindy: flüstert ihr ins Ohr ?dann kannst du es beweisen?
Andy: ?wie?? Schütteln
Cindy: Ihr Ohr lecken?Wie du willst??
Andy: Errötet und streichelt ihre Brüste, okay?
Cindy: Sie stöhnt leise in ihr Ohr.
Andy: Errötet mehr, fällt in Ohnmacht
Cindy: ?a-andy??
Andy: Er lächelt, verstanden? öffnet
Cindy: ?nicht cool…? schmollt und verschränkt meine Arme
andy: umarmungen? Entschuldigung, kannst du mich bestrafen?
Cindy: Nein, ich bin verrückt. saß auf dem Bett
Andy: ?Entschuldigung?
Cindy: streckt sich
andy: liegt neben dir
Cindy: Sieht dich ein bisschen an
Andy; während ich dich in meinem Bauch ansehe
Cindy: Etwas an dir wird rot.
Andy: kichert
Cindy: ?Magst du mich?
Andy: ja warum?
Cindy: ?Weil ich dich mag?
Wirklich?
Cindy: ?vielleicht?
Andy: ?nein?
Cindy: errötet
Andy: ?ist es nicht seltsam?
Cindy: na ja nein? errötet tief
Wirklich? ?
Cindy: Also, was wirst du dagegen tun?
Andy: ?Ich bin mir nicht sicher?
Cindy: Es rollt auf meinem Rücken.
Andy: ?Seufz?
Cindy: Zieh dich auf mich
Andy: Ach, was?
Cindy: Ich will dich.
Andi: Wirklich?
Cindy: Ja?
Andi: Jetzt gerade?
Cindy: Ja?
Andy: ?yyyy?
Cindy: ?brauche ich einen Grund??
Andy: ?Wirklich?
Cindy: ?Ist es weil du sexy bist?
Andy: ?Bist du? *leckt seinen Hals*
Cindy: ?mmmm?
Andy: Er küsst ihren Hals und hinterlässt einen Knutschfleck
Cindy: Du unartiges Mädchen. reibe deinen Arsch
Andy: ?Er sagt, er reibt mir den Arsch.?
Cindy: Greif hinter dich und stich in dein Loch
Andy: ?Oh hey? sitzt
Cindy: ?Hm? handelt unschuldig
Andy: ?Großartig?
Cindy: Meine Finger lecken
Andy: ?Oh nein?
Cindy: ?Lecker?
Andy: ?Respektlosigkeit gegenüber dir und deiner Sexualität?
Cindy: Grinsend. Du weißt, dass du mich willst, Baby.
Andy: ?Vielleicht. Vielleicht nicht.?
Cindy: Mal sehen, spreiz deine Beine?
Andy: ?Nein?
Cindy: Komm schon, sei nicht schüchtern. Lass mich sehen.?
Andy: ?Nein?
Cindy: Sie grinst, wenn sie daran denkt, dich zu machen
Andy: ?Was?
Cindy: Zeig mir das Wetter oder hast du keine feuchte Muschi.
Andy: Jemals?
Cindy: Na dann muss ich mal selbst nachsehen. kneift dich, wenn du deine Shorts ausziehst
Andy: wackelt er?nein?
Cindy: Er küsst deinen Mund, um deinen Mund zu schließen und schiebt meine Finger in deine nasse Fotze
Andy: erwidert
Cindy: ?mm? murmelt ?zu nass.? Er fing an, dich zu fingern
Andy: ?Oh? Nein, bitte?
Cindy: Ich will nicht, dass du mich hasst, also lass mich dich ficken.
Andy: errötet? bleib ruhig?
Cindy: Kann ich einen doppelseitigen Dildo benutzen?
Andy: schüttelt den Kopf
Cindy: Ich ziehe mich aus und stöhne heiss die Seite des Riemens und dann stecke ich den Dildo auf deine Fotze und drücke sie
Andy: stöhnt
Cindy: Ich küsse dich, sie ist dabei, deine Seite in sich zu bekommen. Ich bin klatschnass
Andi: Küsse
Cindy: Sie fängt an, sich selbst zu pushen
Andy: ?Oh?
Cindy: ?Geht es dir gut?
Andy: schüttelt den Kopf
Cindy: Es ist schwieriger, vorsichtig zu sein, aber es fühlt sich so gut an
Andy: ?Oh ja?
Cindy: Spreizt ihre Beine mehr, um tiefer zu graben
Andy: ?Ahhh?
Cindy: Fängt an, rein und raus zu schieben
Andy: ?Ja nnnn?
Cindy: Ich halte deine Hüften?
Andy: ?Oh ooohh? bewegt sich ein wenig
Cindy: Küsst ihre Brüste
Andy: Stöhnt er stärker?
Cindy: Ja, meine Liebe. bewegt sich schneller und stöhnt tiefer
Andy: ?Ah? packt deinen Rücken
Cindy: Aah bis mmm. Verpiss dich sehr gut?
Andy: ?Das ist es Baby Ja Ja?
Cindy: ?mmmmmm? Hüften gehen zu schnell? Ich komme?
Andy: Gieß es in mich Baby
Cindy: ?aahhhnnn? Mein Körper wird angespannt, je härter es wird
Andy: Ist er gekommen ?AH?
Cindy: Ich komme immer noch
Andy: ?Schätzchen?
Cindy: ?Hmm.? atemlos
Andy: Wow Baby, geht es dir gut?
Cindy: ?Bist du?
Andy: ?Danke.?
Cindy: hebt ab und hebt ab
Andy: Setz dich hin, Duschzeit.?
Cindy: schüttelt den Kopf
Andi steht auf
Cindy: Ich sehe zu, wie die Ejakulation ihre Beine hinunterfließt
Andy: ?Geht es dir gut?
Cindy: ?komm ganz schnell her.?
Andy: Er kommt auf dich zu ?was???
Cindy: zieht dich rein und leckt dein ganzes Sperma an deinen Beinen, dann leckt sie deine Spermafotze
Andy: Wird es rot?Danke.?
Cindy: Mit Vergnügen.?
Andy: ?Lass uns gehen?
Cindy: ?Okay.?
Andy: Hält deine Hand
Cindy: Ich folge dir
Andy: ?Hey?
Cindy: Ich schaue auf deinen Arsch
Andy: ?Hey, was siehst du dir an?
Cindy: ?Dein Kirscharsch.?
Andy: Blush kommt ins Badezimmer ?schau nicht hin.?
Cindy: ?Ist das so?
Andy: Dreht das Wasser auf und geht hinein
Halten Sie hier an, um müde zu werden, um fortzufahren. Ich bin traurig..

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 30, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert