Tomiko didn’t schlafen gut. Sie hatte die seltsamsten Träume, die Sie je erlebt hatte. Einige waren über die immer Befehle von einer mystery person, während andere sich dem Vergnügen, gesteuert. Einige waren die replays von gefickt von Ihrem Hund, und Sie mögen es. Es war, wie Sie war getrennt von Ihrem Körper, beobachten die Ereignisse des Vortages entfalte es wieder und wieder. Blick auf das lächeln auf Ihrem Gesicht, als Bruno’s Schwanz schlug Ihr vor zusammen gesperrt. Aber das am meisten störende Sache war, als Sie aufwachten, war komplett durchnässt Höschen.

Sie nahm Sie ab, dann warf Sie in den Wäschekorb. Bruno betrat das Badezimmer, als Sie auf der Toilette saß. Er nahm eine schnelle sniff Ihr Höschen, bevor Sie wedelte mit dem Schwanz. Sie lächelte ihn an, dann kratzte sich an Hals und Ohren. Er leckte Ihre hand zurück. Sie brachte Ihre andere hand hoch und rieb sich seinen Nacken kräftig durch. Sie couldn’t Schuld ihn für gestern, war Sie diejenige, die die Kragen auf ihn. Er beugte sich nach vorne und leckte Ihr Gesicht mehrere Male. Ihr Magen tingled wieder als Sie Ihre Augen Schloss.

Sie drängte ihn zurück, so dass Sie stehen konnte und die Toilette Spülen. Er schob seine Nase in Ihrem Schritt fast klopft Ihr immer wieder. Sie fing selbst an der Theke und Wand. Wollte Sie scheucht ihn Weg, aber Sie fand, dass schwer zu tun. Lehnte sich zurück gegen die Theke Ihre Knie sich ein wenig breiter, als er weiter Graben wieder Ihre wettening pussy. Seine Zunge nach oben und unten bewegt Ihr Schlitz in einem rasanten Tempo. Sie hob sich auf die Theke, bevor Sie die verspannung einen Fuß über die behindern, so dass ihm volleren Zugang zu Ihrem jetzt erhitzt sex.

Seine Zunge war unerbittlich gegen Ihr clit und Lippen. Der erste Orgasmus schnell gebaut, gefolgt von einer weiteren, dann eine weitere. Ihre Atmung war unregelmäßig. Sie konnte fühlen, wie der Nebel in der Rückseite Ihres Geistes. Sie versuchte es zu unterdrücken, speichern Sie es Weg.

„Oh…….müssen halt..“ Sie Griff nach seinem Kopf, um ihn wegzuschieben. Sie versuchte zu stehen, um zu Atem zu kommen, als komponierte Sie selbst. Er sah zu Ihr auf und wich zurück. Sie verlassen das Bad etwas greifen, um über Ihren Körper. Bruno sah aus dem Bad.

„Bruno, du bist ein böser junge aren’t du?“ Sie ging in die Küche, in der Sie Ihr das Nachthemd aus und begann mit Kaffee Kochen. Bruno ging auf die Tür zu. Sie folgte ihm auf und ließ ihn raus in den Hinterhof, schließen die Tür hinter ihm. Die Sie wirklich benötigt, um allein zu sein jetzt. Er war ein wenig überwältigend. Tomiko nahm sich eine Tasse Kaffee vor dem hinsetzen auf den laptop. Sie musste einen Weg finden, um umzukehren oder es wurde nur noch schlimmer.

Sie verbrachte die nächsten zwei Stunden kämmen durch das Handbuch und alle Optionen, die Sie finden konnte, in der software, um Ihr problem zu lösen. Die einzige Sache, die Sie finden konnte, war ein Abschnitt, wo Sie noch verstärken könnte eine Fläche von der vorhergehenden Trainingseinheit zu machen, mehr im Vordergrund. Es war eine Warnung, dass könnte überschreiben einer vorherigen routine, so verwenden Sie diese Funktion mit Vorsicht. Dies war eine situation, die für einige überschreiben, wenn es überhaupt eins war.

Nachdem Sie versucht hatte, den Tag vor umschulen ihm, indem Sie es deaktivieren, Sie wusste, Sie hätte etwas in der Trainings-routine. Die Auswahl Zucht option wieder Sie überprüfen alle von Ihnen und ging dann zurück zu deaktivieren Sie diejenigen, die schien mehr auf die aggressive Seite. Vielleicht, wenn Sie seine Wünsche mehr Devot er würde’t versuchen, Sie zu ficken. Nach den änderungen drücken Sie “Update“.

Tomiko nahm den Kragen und ging auf die Tür zu lassen Bruno im inneren. Sie Pfiff nach ihm. Er kam bounding Richtung des Hauses auf Hochtouren. Sie an ihm, als er lief an Ihr vorbei und ins Haus. Sie ging zu ihm hinüber, während Sie Trank etwas Wasser. Bevor Sie konnte, befestigen Sie den Kragen, er drehte sich um zu Ihr, klopfen Sie den Kragen aus der hand.

Sie beugte sich hinunter, um es zu packen, und er stieß Ihr hart in den Arsch mit seiner Nase stürzte Sie über. Sie landete auf Ihren Händen und Knien.

„Verdammt Bruno“, Sie schrie auf, „Beruhigen Sie sich.“

Sie Griff nach dem Kragen, dann seine Vorderpfoten gewickelt um Ihre Taille. Sein Gewicht gezwungen, Sie wieder auf allen Vieren. Der geistige Nebel begann sich langsam zu wachsen. Sie konnte es spüren.

„Nein…“

Sie versuchte scoot vorwärts, drehen Sie sich leicht um den Kragen auf ihn. Es didn’t Arbeit. Das einzige, was Sie Tat, war Keil Ihr in zwischen Kühlschrank und Tisch. Sie gelangen bis an die Spitze der Tabelle und versuchte aufzustehen, aber Sie war nur in der Lage, flip-selbst über. Zumindest hat Sie mich auf Ihrem Rücken, statt auf allen Vieren, so dass eine Verbesserung war.

Bruno trat über Ihre, immer noch kreisenden Hüften, die weiter zu schieben Sie nach vorn über den Boden. Jeder Strich auch gezwungen, die Sie weiter unter dem Tisch. Das Tischbein schiebt man nun in Ihre Schulter mit Bruno noch an der Spitze von Ihr. Zu erreichen mit einer hand, während Sie mit der anderen zu bewegen, Sie versuchte den Kragen um seinen Hals. Sein Kopf stieß gegen die Unterseite klopfen, Kragen aus Ihren Händen. Es landete auf Ihrer Brust. Jetzt waren Sie beide unter dem Tisch.

Mit einer hand drückte Sie gegen seine Brust, während Sie mit der anderen den Kragen. Er bellte Sie an. Dies machte Sie zu springen. Ihr Herz raste, als Sie packte seinen Kopf mit beiden Händen in der Hoffnung er würde aufhören, doch er hielt, stieß gegen Sie. Dann stoppte er, beugte seinen Kopf und leckte Ihr Gesicht.

„Wer’s ein guter junge..“, wimmerte Sie.

Sie hob Ihren Kopf, um seinen, rieb sich die Ohren und dann versuchte, ihn Weg von Ihr, wenn Sie spürte den Kragen an Ihrem Hals. Sie erreicht bis zu schnappen Sie sich ihn, während er begann humping Sie wieder. Tomiko sank Ihr Kopf zurück auf den Boden und dann hörte er ein klicken. Der Nebel überwältigte Sie Verstand sofort, bevor Ihr Körper erschlaffte.

Tomiko Kopf Tat mir weh. Sie öffnete die Augen. Ihr Geist Schwamm. Es dauerte ein paar Augenblicke, bevor Sie denken konnte. Wo war Sie? Was ist passiert? Ein Tischbein kam in Sicht. Sie war immer noch unter dem Tisch, aber es war dunkel jetzt. Wie lange bin ich schon hier?

Dann traf es Sie und Ihre Hand flog an Ihre Kehle. Sie trug den Hund Ausbildung Kragen. Sie kroch unter den Tisch und taumelte zu der Halle Bad. Sie sah sich um und finden Bruno schläft in seinem Bett im Wohnzimmer. Ein Streifen der das Licht enthüllt, das Halsband war in der Tat an Ihrem Hals. Sie drehte es um, zu sehen an der LED. Sie Lesen „Laufende“. Tränen brach aus Ihren Augen, als Sie verzweifelt versuchte, den Kragen aus.

„Nein…Nein…Nein….“ Es didn’t budge.

Dann erinnerte Sie sich an das Programm kann abgebrochen werden. Alles, was Sie zu tun hatte, war Ihr laptop und schalten Sie ihn aus. Sie ging in das Wohnzimmer und Bruno trafen Sie in der Halle. Sie erstarrte. Sie erreichte über langsam, um das Licht einzuschalten. Er Stand einfach nur da, wedelte mit seinem Schwanz. Ihr Kopf begann zu Pochen, die mit dem Rhythmus Ihres Herzschlags. Wenn Bruno beugte sich vor und schnupperte Ihr Schritt, Ihr Magen flatterte. Sie wollte ihn stoppen oder laufen, aber der Nebel machte Sie zögerlich nur daran denken, was als Nächstes kommt. Sie konnte fühlen, wie sich immer erregt je länger Sie starrte ihn an.

Gewinnt Ihre Stärke, flüsterte Sie, „Wollen nach draußen gehen?“

Seine Ohren spitzte, und dann wandte er sich der Tür Trab in einen schnellen Schritt. Erleichtert folgte Sie ihm, und dann nahm Ihren laptop vom Tisch, als Sie es übergeben. Tomiko die Tür öffnete, ließ Bruno außen. Sie beobachtete ihn, als er in die Rasenfläche des Gartens, und Ihre Augen schossen zu seinen großen Kugeln Wiegen zwischen seine Beine. Ihr Blick verweilte, bevor Sie bemerkte, dass Sie starrte.

Sie Schloss Ihre Augen um das Bild zu löschen aus Ihren Gedanken, bevor er zu Fuß in Richtung Küchentisch, an die macht Ihren laptop. Der Nebel war immer noch da, aber zumindest war es’t überwältigen Sie noch nicht. Drücken Sie die power-Taste, aber es war tot. Das Netzkabel war an Ihrem Schreibtisch im Schlafzimmer. Tomiko ging schnell den Flur hinunter in Ihr Schlafzimmer und nahm den Strick von Ihrem Schreibtisch. Wenn Sie drehte sich um, den Kopf zurück Bruno Stand da, wedelte mit dem Schwanz wieder. Der Nebel verstärkt.

Hoffentlich kommen wir zurück zu den laptop würde’t ein problem sein. Als Sie an ihm vorbeiging, fiel er hinter Ihr. Sie hörte ihn schnüffeln die Luft, und dann rechts, bevor Sie bekam die Küche, stieß er Ihren Arsch mit seiner Nase an. Tomiko erstarrte im Ort. Ihr Herz raste in Ihrer Brust. Die throbing aus dem Nebel erhöht seine Kontrolle. Dann, als er drückte seine Nase tief in Ihrem Schritt von hinten, Sie hielt den Atem an. Ihr Geist schien sich zu verlangsamen, zu akzeptieren, was kommt. Sie nahm einen kleinen Schritt nach vorne. Er fuhr Fort zu drücken, seine Nase in Ihrem Arsch. Sie hielt an, ließ das Netzkabel und ließ ein Wimmern, bevor sich langsam biegen an der Taille, um ihm den weiteren Zugang. Seine Zunge schnellte heraus, Läppen zu Ihren Falten.

Sie versuchte sich zu konzentrieren, aber alles schien gebrochen. Ihr Geist startete eine Reihe von schnellen Gedanken. Sie beugte sich weiter zu ihm noch mehr Zugang zu Ihr. Sie brauchten diese, nicht’t Sie? Er fuhr Fort zu lecken. Sie seufzte, Ihre Knie geschwächt. Aufregung füllte Ihre Gedanken. Sie wollte dies. Will er Ihr? Sie hoffte, dass er es Tat. Er zog seine Nase aus Ihrer klitschnassen Muschi.

Wenn seine Vorderpfoten berührte Sie wieder, Sie fiel sofort auf allen Vieren. Er will mich…mmm. Ich brauche, um mich zu ihm. Das ist gut so. Ich’m ein gutes Mädchen. Der geistige Nebel verdickt. Sie fiel auf die Ellbogen lassen, ihm vollen Zugang zu Ihr, und er nahm es.

Drei versuche waren alles dauerte es, bevor Sie seinen riesigen Schwanz in Ihre. Seine Schläge waren hart und schnell. Sie stöhnte auf, schob sich zurück zu nehmen versuchen, so viel wie Sie konnte. Vergnügen Empfindungen flackerten durch Ihren Geist. Sie war dafür gedacht. Das war Ihr Zweck. Er setzte Fort, hämmerte Ihr, als Sie grunzte jedes mal, wenn seine wachsenden Knoten knallte in Ihre Fotze… seine… Fotze… jetzt? Sie orgasmed. Zehn Minuten später war er fertig, und Sie wieder miteinander verriegelt.

Nie fühlte Sie sich so verbunden, damit die anderen beim sex. Wenn er sich bewegte, zog Sie mit ihm und er genießt jeden moment seinen Schwanz füllte Sie. Sie Griff wieder mit einer hand zu reiben Sie Ihre Klitoris. Sie schnell brachte sich zu einem weiteren Orgasmus. Zwanzig Minuten später mit einem plop, seinen schrumpfenden Schwanz befreiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*